Eisenhüttenstrasse in Ratingen

Es handelt sich um die letzte Fläche des ehemalig 120.000 m² großen Betriebsgelände der Ratinger Eisenhütte. Auf dem ca. 10.000 m² großen Grundstück befand sich früher eine Werkshalle, welche 1975 abgerissen wurde. In dieser Werkshalle war es im Jahre 1969 zu einem Ölschaden gekommen, bei dem aus einem defekten Öltank eine Menge Öl in das Erdreich abfloss.

Nach dem Ankauf, hat Laarakkers die Fläche komplett saniert an den Investor übertragen. Zu diesem Zweck mussten die vorhandenen Bodenbelastungen vollständig ausgekoffert und entsorgt werden.